Veröffentlicht in Allgemein, Reflexion

Über die Liebe

IMG_20200623_202224[1]

 

DAS TAO DER LIEBE

„Liebe ist eine Dimension, die ins Leben motivlos einzieht und waltet. Sie kann an keine Bedingungen geknüpft sein, denn sonst würde sie zu einem Geschäft reduziert, würde sich als Tauschobjekt für irgendwelchen Nutzen wiederfinden.“

(Aus: Fischer, Theo: Wu wei – die Lebenskunst des Tao. rororo 2003. Seiten 84 -85)

Soweit, so gut.

 

Wenn Liebes-Beziehungen auseinander gehen, warum bleibt dann bei der Liebenden oder dem Liebenden so oft Groll, Verbitterung, ja sogar Hass zurück und von Liebe keine Spur mehr?  Weil sich das Gefühl breitmacht, den Kürzeren gezogen zu haben? Damit allerdings wären wir wieder beim Tauschgeschäft.

 

 

vine-1948358_640

~ Einfach leben. Viel lachen. Dankbar sein.~

 

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Persönlichkeit, Reflexion

Nur ein Spiel? Oder das Wesen der Dinge?

AHA – ich bin also eine 6.  Aber eine ganz bestimmte, nämlich die aus 2 und 4. Nicht aus  4 und 2 oder jene aus 3 und 3, auch nicht die aus 1 und 5. Also eine 24/6 so wie auch Heinrich Böll, Friedrich Nietzsche, John Lennon oder J.R.R. Tolkien.

Wovon ich hier spreche? Nun, eine ganze Weile schon beschäftige ich mich mit Zahlen, so z. B. mit dem Enneagramm und der Numerologie, ich habe ein Faible dafür.  Eines der vielen Bücher zu diesem Thema trägt den Titel: „DIE LEBENSZAHL ALS LEBENSWEG – wie wir unsere Lebensbestimmung erkennen und erfüllen können“ (Dan Millman).

Dieses Buch hat mich beeindruckt.

Zahlen sollen Einfluss auf unser Leben haben? Ist das nicht Humbug? Nun, ich halte es da mit dem oben angeführten Autor (Seite 19):

Vielleicht ist die Gültigkeit des Lebens-Sinns Programms in der holographischen Natur des Universums begründet, in dem jeder Teil das Ganze widerspiegelt und enthält und in dem sich die individuelle Psyche in ein größeres Ordnungsmuster einfügt.

Zahlen durchdringen die gesamte Natur, denken wir etwa nur an den Fibonacci Code (Bauplan beispielsweise von der Sonnenblume, Tannenzapfen, Ananas u.a.).

Fibonacci

 

Oder an Fraktale (Berge, Adersystem, Schneeflocken, Pflanzen, Wolkengebilde usw.)

Farn

 

Zahlen können mächtige Werkzeuge sein.

Ich mag Zahlen. So für sich. Zum Hinterfragen. Zum Ergründen. Mich. Meine Beziehungen. Das Leben.

Ich mag Zahlen nicht, wenn sie eine Tarnkappe tragen. Wenn sie benutzt werden, um zu manipulieren, … soll vorkommen …  

 

Bis bald,

Beate

Bildnachweis: alle Pixabay

 

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein

Awesome Blogger Award

Jetzt ist die beste Zeit“ bzw. „Lebens:weise“ wurde für den Awesome Blogger Award nominiert.

Dies ist eine gute Gelegenheit, sich ein klitzekleines bisschen besser kennen zu lernen, und so habe ich die Nominierung durch Rosa sehr gerne angenommen. Danke, liebe Rosa! (Mein Universum)

Regeln, um Teil des Awesome Blogger Award zu sein

  • Danke der Person, die Dich nominiert hat.
  • Kennzeichne den Beitrag mit #awesomebloggeraward.
  • Beantworte die Fragen, die Dir gestellt wurden.
  • Nominiere mindestens 5 Blogger und informiere diese über ihre Nominierung.
  • Gib ihnen 10 neue Fragen zur Beantwortung.

Meine Antworten auf Rosas Fragen:

Wie ist dein Blog entstanden?

Ich wollte meinen Blog ursprünglich beruflich nutzen, aber eine Veränderung in meinem Leben führte von dieser Intention weg. Der Hauptgedanke, der meinen Blog leitet, ist: Bewusstheit zu fördern. Das  Leben aufmerksam zu leben. Ich hoffe, dass meine Beiträge in dieser Hinsicht Inspirationsquelle sind.

 

Schreiben als Befreiung und Mutmacher: Trifft das auf dich, deine Blogbeiträge zu?

Schreiben hilft mir, meine Gedanken zu fokussieren und über Themen, die mich aktuell beschäftigen, Klarsicht zu gewinnen. Ob die Beiträge Mutmacher sind, dürfen meine Leser für sich entscheiden.

 

Welcher deiner Blogbeiträge hat deiner Meinung nach bisher zu wenig Beachtung erhalten?

Für den Beitrag „Happy Hour – bist du dabei“ hätte ich mir  gerne mehr Beachtung durch andere Blogger gewünscht. Interessanterweise wird dieser Beitrag gerade in den letzten Wochen mit Hunderten von Spam-Nachrichten überschwemmt …

 

Was bedeuten dir Social-Media-Freundschaften? Ist daraus auch schon eine wahre Freundschaft entstanden?

Der Austausch mit anderen Bloggern beschränkt sich auf das Lesen und fallweise Kommentieren ihrer Beiträge, also würde ich eher von Social-Media-Bekanntschaften sprechen. Eine Freundschaft müsste tiefer gehen.

 

Was war deine größte Niederlage, oder hast du noch keine erlebt?

Niederlage klingt stark nach Kampf. Na ja, Kampf kenne ich schon, allerdings sind das innere Kämpfe mit mir selbst und so kenne ich auch Niederlagen.  Dabei handelte es sich stets um Situationen, in denen ich nicht meiner inneren Stimme, meiner inneren Weisheit gefolgt bin.

 

Dein Glücksmoment?

Vogelgezwitscher in den Morgenstunden, der Autofahrer, der bei strömendem Regen  stehen geblieben ist und mich zu meinem Zielort brachte, mit Kindern spielen, meine Malerei, Musik, duftende Pfingstrosen, Katzen streicheln, Grillengezirpe im Hochsommer …

 

Gibt es (oder gab es vielleicht früher) ein Plätzchen auf dieser Erde, wo du dich wohl und geborgen fühlst?

Ja. das ist ein bestimmtes Plätzchen (mit einem kleinen Brunnen) in einem bestimmten Wald

 

Wie sehen dich deine Freunde, was denkst du?

Sie erleben mich als einen sehr sensitiven, empathischen, hinterfragenden Menschen, der weise ist und gleichzeitig kindlich naiv. Sie sehen aber auch meine Schattenseiten.

 

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was mit deinem Blog / deiner Website passiert, wenn du nicht mehr da bist? Oder liegt dir dieser Gedanke noch sehr fern?

Darüber habe ich schon nachgedacht. Sie dürfen weiterbestehen, müssen aber nicht.

 

Was ist deine Botschaft an die Mitmenschen?

Es sind 3 Botschaften, die einander sehr gut ergänzen:

Aufwachen, JETZT!

Lebe dein Leben!

Selber denken erlaubt, immer!


Nun zu meinen neuen Fragen:

  1. Was/Womit spieltest du in deiner Kindheit am liebsten?
  2. Du darfst eine Märchenfigur sein. Welche wählst du?
  3. Du könntest leben wo du wolltest. Wo wäre dies?
  4. Du hast die Möglichkeit einer Zeitreise entweder in die Vergangenheit oder in die Zukunft. Was reizt dich mehr?
  5. Stell dir vor du wärst in der Politik, welches politische Amt würde am besten zu dir passen?
  6. Stell dir vor, du schreibst deine Memoiren. Wie lautet der Buchtitel?
  7. Welche Eigenschaft schätzt du an deiner besten Freundin/besten Freund am meisten?
  8. Welches Unterrichtsfach sollte unbedingt in den Lehrplan von Schulen (nach der Grundschule) aufgenommen werden?
  9. Was  machst du in deiner Freizeit am allerliebsten?
  10. Beschreibe dich in 3 Worten.

Meine Nominierungen:

 

doodle-6

 

 

Danke an alle, die mitmachen!

Beate

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Persönlichkeit, Reflexion

Fragen, die das Leben stellt

Das Leben stellt mir Fragen, die ich manchmal überhöre und es gibt Antworten, die ich manchmal überhöre.

Dann, wenn einschneidende Veränderungen mein Leben in eine neue Richtung lenken, wenn ich ganz auf mich zurückgeworfen bin, erkenne ich die Fragen, die mir mein Leben stellt  und die Antworten, die mir mein Leben gibt.

Ich vertraue.

Wenn ich mit dem Rücken zur Wand stehe, in seelische Not verstrickt bin, es hoffnungslos ausschaut, dann, ja dann, entfesselt sich eine ungeheure Kraft, die mir zu Seite steht und kritische Situationen meistern lässt, die Antwort ist auf die Frage, die mir das Leben aktuell stellt.

Aus der Krise das Antwortende, Nährende, Wachsende, Stärkende ziehen zu können, ist erstmal kein leichtes Unterfangen. Jedoch mit großem VERTRAUEN (ins Leben selbst)  ist es zu schaffen. Das beruhigt mich, da ich erfahren habe, dass in jeder Krise der Keim zu Neuem, zu (persönlichem) Wachstum steckt.

 

  • Hast du ähnliche Erfahrungen?
  • Wann hörst du die Fragen und Antworten deines Lebens am deutlichsten?

 

abstrakt-Kreise

 

Vertrauen stärkt!

Liebe Grüße,

Beate

Veröffentlicht in Allgemein, Inspiration, Reflexion, weise Worte

Blickrichtungen

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die schatten hinter dich. (4)
Verfasser unbekannt

Schatten sind Begleiter unseres Lebens. (Hier nicht im Sinne von C.G. Jung’s analytischer Psychologie gemeint, sondern als Widrigkeiten, Probleme, Fallstricke, Krisen im Leben.)

Wenn ich mich immerzu nur mit ihnen beschäftige, verliere ich den Blick auf die sonnigen Seiten des Lebens! Ich gehe aus meiner Mitte, verliere die Balance.

***

Ein freudvolles Osterfest und lichterfrohes Sein!

Beate

Veröffentlicht in Allgemein, Reflexion

Pläne machen

 

  • Businessplan
  • Karierreplan
  • Lebensplan
  • Zukunftsplan
  • Stundenplan
  • Wochenplan
  • Monatsplan
  • Jahresplan
  • Terminplan
  • Fahrplan
  • Reiseplan
  • Menüplan
  • Routenplan
  • Bauplan
  • Fluchtplan
  • Katastrophenplan
  • Haushaltplan
  • Budgetplan
  • Sanierungsplan
  • Verkehrsplan
  • Zeitplan
  • usw.

 

Du meine Güte! Ganz schön viel zu planen.

Und manchmal werden die Pläne durchkreuzt. Von einem Virus, zum Beispiel.

***

Bis bald! (ist zumindest so geplant 🙂 )

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Inspiration, Reflexion, weise Worte

Irrungen und Wirrungen

 

cropped-a-rose-is-a-rose.jpg
Der Schatten vom Schatten oder wie wirklich ist die „Wirklichkeit“?

 

Nein, keine Rezension zu Fontanes Roman, nur ein paar Gedanken zu Schatten, Wahrnehmung, Wirklichkeit und Phantasie.

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich staune immer wieder über alles Mögliche. So auch über obiges Foto. Beim ganz genauen Hinschauen entdecke ich zwei Schatten.  Ist das der Schatten vom Schatten? Und irgendwie spukt in meinem Kopf der Begriff  „Schattenwelt“ herum.

Dies wiederum bringt mich zu Platons Höhlengleichnis, welches auch in der heutigen Zeit nichts an Aktualität eingebüßt hat, wie ich meine.

Alles, was unsere Sinne und Ratio nicht fassen können, scheint nicht zu existieren.

In der Phantasie jedoch, ist das Unmögliche möglich. Das finde ich großartig.

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

In diesem Sinne „ein Hoch auf die Phantasie!“

 

So wünsche ich uns allen viele tolle Gedankenblitze, phantasiereiche Träumereien und eingebungsvolle Schatten! 🙂

Beate

***

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Inspiration, weise Worte

Abhängen

Nix müssen, nur dem Lustprinzip folgen – das geht nicht immer, aber immer wieder einmal.

Nix hetzen, nur einem Schritt nach dem anderen folgen, das geht immer, aber immer wieder einmal vergessen wir darauf.

 

IMG_20200207_185236
gefertigt aus selbsthärtendem Ton

 

„Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen“ (Spruch aus China?)

 

Schönen Sonntag!